Was | Wie | Wo | Wann | Warum | Wieviel | Partner |
Medien, Downloads | Besichtigungen | E-Mail | Home

Das Basler Geothermie-Projekt

Bis 2009 soll das Basler Pilot-Heizkraftwerk gebaut werden. Es wird nach dem so genannten Hot Fractured Rock-Verfahren Strom und Wärme für rund 5000 Haushalte liefern.

Die Anlage wird weltweit die erste sein, die das Verfahren der Wärmegewinnung durch Deep Heat Mining für die kommerzielle Energiegewinnung zum Einsatz bringt.

Die Entwicklung des Projekts erfolgt in zwei Etappen: Im Rahmen der Explorationsphase wird zuerst das geothermische Reservoir schrittweise erschlossen. Dabei muss nachgewiesen werden, ob sich das unteriridische Kluftsystem des heissen Gesteins durch Einpressen von Wasser duerhaft erweitern lässt. Eine weitere Herausforderung wird die geophysikalische Ortung der durchlässig gemachten Klüfte sein, um die nachfolgenden Bohrungen gezielt vornehmen zu können. Schliesslich muss die erforderliche Zirkulation des Wassers durch das heisse Reservoir erwiesen sein.

Während der zweiten Etappe, der Ausbauphase, wird eine zusätzliche Tiefenbohrung vorgenommen, und die oberirdische Krafwerksanlage wird gebaut.

Wann
Stimulation und Seismizität | Aktuelles | Bericht